Charlie knurrt

Charlie knurrt

In meinem Alltag als Hundetrainierin begegne ich oft alten Mythen und Märchen rund um die Hundeerziehung. Ich bin erstaunt, wie lange diese sich halten konnten und wie hartnäckig sie sich festkrallen in den Köpfen mancher Menschen. Gerade gestern schaute mich eine Kundin fragend an, als ich ihr erklärte, dass Knurren ganz einfach Kommunikation und in einem ersten Schritt zur Kenntnis zu nehmen und entsprechend mit Rückzug zu reagieren sei.

Ein Hund, der knurrt, kommuniziert. Er sagt deutlich ,Stop!‘ Was können wir uns Besseres wünschen, als ein Gegenüber, das deutlich seine Grenzen bekannt gibt? Von vielen Hundetrainerinnen und Hundetrainern werden Ratsuchende dahingehend beraten, sich das niemals gefallen zu lassen und Charlie dies in aller Klarheit beizubringen. Ich verzichte an dieser Stelle auf die Nennung der empfohlenen Methoden. Charlie will uns also etwas sagen. Er warnt, und das ist nett! Wenn wir die Warnung ernst nehmen, beugen wir einer Eskalation vor. Der Grund für das Knurren kann vielseitig sein: Angst, Schmerzen, Ressourcenverteidigung usw. Je nach Ursache kann das weitere Vorgehen gewählt werden. Lesen Sie mehr darüber!